Statuten Verein Sommerakademie Thun (PDF-Download)

I  . Allgemeine Bestimmungen

Art. 1  Name und Sitz

1 Unter dem Namen "Verein Sommerakademie Thun" besteht ein konfessionell und parteipolitisch neutraler Verein nach Art. 60 ff. ZGB.
2Sitz des Vereins ist die jeweilige Wohnadresse des amtierenden Präsidenten/der Präsidentin.

Art. 2  Zweck

1Die Sommerakademie Thun fördert den Chorgesang durch Singwochen, Konzerte und Kurse in Verbindung mit Theologie und Musikwissenschaft.

Art. 3  Mittel

Die Mittel des Vereins bilden:
a) Mitgliederbeiträge (Fr. 50.-)
b) Kursbeiträge
c) Einnahmen aus Veranstaltungen (Kollekten, Eintrittsgelder)
d) Beiträge der öffentlichen Hand
e) Spenden, Sponsorbeiträge
Der Verein haftet nur mit seinem Vereinsvermögen. Die Privathaftung über den laufenden Mitgliederbeitrag ist ausgeschlossen.

Art. 4  Wahrung der Vereinsinteressen

Zur Wahrung der Interessen und seiner Mitglieder kann der Verein in
eigenem Namen jegliche Rechtsverfahren anstrengen.

Art. 5  Mitgliedschaft

1 Personen, welche die Zielsetzungen des Vereins unterstützen, können durch Beitrittserklärung und Entrichtung des jährlichen Mitgliederbeitrags die Mitgliedschaft erwerben.
2Die Mitgliedschaft dauert 1 Jahr nach Einzahlung des Mitgliederbeitrags.
3Der Austritt aus dem Verein ist jederzeit formfrei möglich.
4Das Recht der Mitglieder ist die Teilnahme an der Mitglieder-
versammlung.

Art. 6  Organisation

Die Organe des Vereins sind:
a) die Mitgliederversammlung
b) der Vorstand
c) die Revisionsstelle

II   Die Mitgliederversammlung

Art. 7  Einberufung

1Die ordentliche Mitgliederversammlung findet jährlich statt.
2Die Mitglieder werden 4 Wochen vor der Versammlung schriftlich unter Beilage der Traktandenliste durch den Vorstand eingeladen.
3Über nicht traktandierte Geschäfte darf die Mitgliederversammlung nur dann gültig beschliessen, wenn die absolute Mehrheit der Stimmenden dies verlangt.
4Die Versammlung wird durch den Vereinspräsidenten/Präsidentin
oder ein anderes Vorstandsmitglied geleitet.

Art. 8  Anträge der Mitglieder

Anträge der Mitglieder müssen drei Wochen vor der Versammlung
schriftlich beim Vorstand eingereicht werden.

Art. 9  Beschlussfassung

1Die Mitgliederversammlung beschliesst mit dem einfachen Mehr der Stimmenden.
2Eine Statutenänderung benötigt die absolute Mehrheit der Stimmenden.
3Eine Auflösung des Vereins muss allen Mitgliedern schriftlich mindestens 30 Tage vor der Mitgliederversammlung mitgeteilt werden.
4Für die Auflösung ist die Zustimmung von zwei Dritteln der Stimmenden nötig.

Art. 10  Aufgaben

Die Mitgliederversammlung hat die folgenden Aufgaben:
a) Genehmigung von Jahresbericht und Jahresrechnung aufgrund des Revisorenberichtes
b) Festlegung des jährlichen Mitgliederbeitrags
c) Wahl des Vorstandes
d) Wahl der Revisionsstelle
e) Änderung der Statuten
f) Beschlussfassung über allfällige Auflösung des Vereins

III   Der Vorstand

Art. 11  Zusammensetzung

1Der Vorstand besteht aus mindestens 4 Mitgliedern.
2Er konstituiert sich selbst.
3Die Amtsdauer der Vorstandsmitglieder beträgt zwei Jahre.
Wiederwahl ist möglich.

Art. 12  Aufgaben

1 Der Vorstand ist das oberste leitende und vollziehende Organ des Vereins. Er hat insbesondere die  folgenden Aufgaben:
a) Planung und Durchführung der musikalischen Aktivitäten im Rahmen
    der finanziellen Möglichkeiten des Vereins.
b) Wahl des künstlerischen Leiters
c) Organisation der Mitgliederversammlung
d) Ausführung der Beschlüsse der Mitgliederversammlung
e) Vertretung des Vereins gegen aussen
f) Beschlussfassung über sämtliche Ausgaben
g) Verwaltung des Vereinsvermögens
h) Ausschluss von Vereinsmitgliedern

IV  Die Revisionsstelle

Art. 13  Zusammensetzung

1Die Revisionsstelle besteht aus zwei natürlichen Personen.
2Die Mitglieder der Revisionsstelle brauchen nicht Mitglieder des
Vereins zu sein.
3Die Amtszeit der Revisoren beträgt zwei Jahre. Wiederwahl ist möglich.

Art 14  Aufgaben

1Die Revisionsstelle überwacht die Rechnungsführung des Vereins. Sie prüft die Jahresrechnung und erstattet zuhanden der Mitgliederversammlung einen Bericht mit Antrag.
2Die Revisionsstelle hat Einsicht in alle Akten und Unterlagen.

Schlussbestimmungen

Art. 15  Liquidation

Bei Auflösung des Vereins ist das Vereinsvermögen für einen Nachfolgeverein oder für kulturelle Zwecke zu verwenden.

Art. 16  Inkrafttreten

Diese Statuten wurden durch die Gründungsversammlung vom 10. Juli 2010 angenommen und treten ab genanntem Datum in Kraft.
Die Gründungsmitglieder:
Josef Zaugg
Manuela Roth
Andreas Stirnemann
Urs Zürcher
Stina Maurer

Drucken E-Mail